Veröffentlichung in AIT

In der Architekturzeitschrift AIT, Ausgabe 04/2017, wurde das Gipfelrestaurant Nebelhornbahn, geplant von Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH, veröffentlicht. 


Veröffentlichung im Firmenbuch der Firma Reisch

Der Competence Park in Friedrichshafen ist im Firmenbuch der Firma Reisch GmbH & Co KG, Ausgabe 2017, veröffentlicht worden. Geplant wurde der Bürogebäudekomplex von Aicher ZT GmbH.


Veröffentlichung in architektur.aktuell

Das Gipfelrestaurant Nebelhornbahn, entworfen von Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH, wurde im österreichischen Architekturmagazin architektur.aktuell, Ausgabe 05/2017, veröffentlicht.






Hotel Katharinenhof

Im österreichischen Dornbirn entsteht ein Hotelneubau neben dem bestehenden Hotel Katharinenhof. Realisiert wird das Projekt von Johannes Kaufmann Architektur GmbH. Der viergeschossige Kubus mit Metallfassade zeigt sich auch im Inneren modern, jedoch ist hier als Kontrast zum äußeren Erscheinungsbild Holz das vorherrschende Element.













Raiffeisenbank Wels Süd

Dieses Bankgebäude in Talheim bei Wels, geplant von PoppePrehal Architekten, wurde von der Firma Colt International GmbH mit vertikalen Sonnenschutzlamellen ausgestattet. Das Unternehmen ist u.a. spezialisiert auf Klima- und Tageslichttechnik. Die beweglichen Lamellen sorgen für optimalen Lichteinfall.












Business-Apartment

Die Firma BAUSTOLZ plante diese funktionalen aber dennoch wohnlichen Business-Apartments in Ingolstadt. Der vorhandene Platz ist optimal genutzt, die verschiedenen Lebensbereiche sind geschickt getrennt, trotzdem entsteht durch den Verbindungsflur ein offenes Wohlgefühl.







Bürogebäude Lindenpark

Die Firma Colt International GmbH, Experte in der Klima- und Tageslichttechnik, stattete dieses Bürogebäude in Linz mit Sonnenschutz- und Wärmenutzungslamellen aus. Das Beschattungssystem aus vertikal angeordneten Metalllamellen wertet zum einen die Fassade des Gebäudes auf und sorgt gleichzeitig für optimale Lichtbedingungen.










House of bread II

Entwickelt vom Architekturbüro COOP HIMMELB(L)AU entstand hier ein außergewöhnlicher Bau der Firma Backaldrin im österreichischen Asten. Er dient als Kundeninformationszentrum und Event-Forum und besteht aus zwei Elementen: dem kastenförmigen Sockelgebäude mit Betonfassade, auf dem die sogenannte "Wunderkammer des Brotes" liegt, ein futuristisch anmutendes Holzkonstrukt, verkleidet mit rostfreien Stahlschindeln, in dem Ausstellungsstücke rund um das Thema "Brot" präsentiert werden.